Bauernhof

Eier von glücklichen Hühnern

Traditionell lebten die meisten Familien in unserem Ort bis in die späten 1970er Jahre von der Landwirtschaft. Das Gasthaus Stahl, so wie wir es von unseren Großeltern kennen, war bis in die 1960er Jahre hinein ein Mischbetrieb bestehend aus Landwirtschaft, Weinbau und Gastwirtschaft. Der älteste Sohn Erich Stahl übernahm damals mit seiner Familie das Gasthaus samt Weingut und baute es zu dem aus, was es heute ist. Hühner- und Pferdestall wurden zu Gasträumen umgebaut und die Scheune wich neuen Gästezimmern.

Als die Besucherzahlen in den 60ern zugenommen hatten übernahm der zweitälteste Sohn Hans Stahl Rinder, Schweine, Pferde und die Äcker und siedelte mit der Landwirtschaft an den Ortsrand. Hier zeigte die Familie immer wieder Initiative und heute verkauft sie ihre Produkte ohne überregulierten Zwischenhandel in ihrem Hofladen direkt vor Ort an die Verbraucher.

Der Kunde kann die hochwertigen Fleisch- und Wurstwaren ohne Angst vor BSE oder Schweinepest genießen.

Auch die Gäste im Gasthaus Stahl kommen in den Genuß frischer Frühstückseier vom Bauernhof und hochwertiger Fleisch- und Wurstwaren aus kontrolliertem Anbau.